DAS MIMIKRESONANZ-KONZEPT

Signale erkennen,
richtig interpretieren
und damit umgehen.

Das Mimikresonanz®-Konzept wurde im Jahr 2011 von Dirk W. Eilert, aufbauend auf den neuesten Forschungs­ergebnissen aus Psychologie und Verhaltensforschung, entwickelt. Es wird ständig an den aktuellen Stand der Wissenschaft angepasst.

Verlassen Sie sich noch auf Worte oder lesen Sie schon Nonverbal?

Im Kern trainiert Mimikresonanz® die Fähigkeit, die Emotionen anderer Menschen treffsicher zu erkennen, richtig zu interpretieren und angemessen mit ihnen umzugehen. Die dahinterstehende Kernkompetenz nonverbale Signale präzise zu entschlüsseln, steigert nicht nur die Empathie, sondern zusätzlich auch die Menschenkenntnis und die eigene Wirkungskompetenz. Diese drei Schlüsselkompetenzen, die sich – wie Sie in der rechten Abbildung sehen können – überlappen, sind Teilbereiche der emotionalen Intelligenz und essentiell für eine gelingende zwischenmenschliche Kommunikation sowie erfüllende Beziehungen – sowohl beruflich als auch privat.

Anhand welcher Mimikresonanz-Seminare Sie die drei Schlüsselkompetenzen trainieren, sehen Sie hier.

Mimikresonanz Kompetenz-Modell

TRAINING

Das Mimikresonanz-Training besteht aus drei Bereichen:

  • null

    Mimikscouting die „Spuren der Mimik“ lesen:

    Sie trainieren, das, was Sie in der Mimik Ihrer Gesprächspartner sehen, auch wahrzunehmen. Der Bereich des Mimikscouting nutzt bewährte wissenschaftliche Systeme, um die Mimik zu codieren, wie zum Beispiel das Facial Action Coding System (FACS).

  • null

    Mimikcode die Mimik entschlüsseln:

    Sie trainieren die mimischen Signale richtig zu interpretieren, um so die Gefühle und Wünsche Ihrer Gesprächspartner zu erkennen – auf der Grundlage neuester Erkenntnisse aus der Emotionsforschung, sowie der Persönlichkeits- und Motivations­psychologie.

  • null

    Resonanztraining ressourcenvoll agieren:

    Sie trainieren angemessen und zielführend mit den Informationen, die Sie durch präzises Beobachten gewonnen haben, umzugehen. Hier liefert u.a. die moderne Gehirnforschung wertvolle Impulse für eine ressourcenvolle und beziehungsfördernde Kommunikation.

Was bisherige Teilnehmer an der Mimikresonanz begeistert hat:

  • Wissenschaftlich fundiert

    Das bedeutet für Sie, dass Sie nonverbale Signale lernen, auf die Sie sich wirklich verlassen können – und das stets auf dem neuesten Stand der Forschung.

  • Nachhaltige Lerneffekte

    durch das Blended-Learning-Konzept: Sie trainieren Ihre Wahrnehmung nicht nur in Präsenzseminaren, sondern ergänzend auch in speziell konzipierten Online-Trainings – so bleiben Sie auch nach dem Seminar weiterhin am Ball.

  • Das Nonverbale wird als Ganzes betrachtet

    Es geht nicht nur darum, die Mimik präzise auszuwerten, sondern die emotionalen Signale des Körpers stets als Ganzes zu betrachten. So steht Ihre Interpretation, was in Ihrem Gegenüber vorgeht, auf einem sicheren Fundament – damit Ihre Aussagen ins Schwarze treffen.

WARUM MIMIKRESONANZ®?

Eine hohe Emotionserkennungsfähigkeit wirkt sich positiv auf den privaten und beruflichen Erfolg aus. Die Studien dazu sprechen eine eindeutige Sprache. Lesen Sie selbst…

Verkauf: Gesteigerter Umsatz

Eine Studie aus dem Jahr 2007 mit 109 Versuchspersonen zeigte, dass der Verkaufserfolg signifikant gesteigert wird, wenn der Verkäufer die nonverbal ausgedrückten emotionalen Signale seiner Kunden richtig deutet: Verkäufer mit einer hohen Emotionserkennungsfähigkeit erzielten in der Studie 753 $ mehr Monatseinkommen als Kollegen mit einer niedrigen Emotionserkennungsfähigkeit.

Service: Zufriedene Kunden

Eine australische Studie aus dem Jahr 2014 weist darauf hin, dass Servicedienstleister mit einer hohen Emotionserkennungsfähigkeit besser auf unzufriedene Kunden eingehen können. Beschwerden werden dadurch effektiver gelöst und die Kundenbindung gestärkt.

Führung: Motivierte Mitarbeiter

Eine Untersuchung von 145 Managern eines Großunternehmens in den USA zeigte, dass Führungskräfte mit einer hohen Emotionserkennungsfähigkeit ihre Mitarbeiter stärker binden und effektiver motivieren.